In eigener Sache - Teil 2

Wichtig: In Sachen Tierschutz, betrifft u. a. Frau ANNETTE EHRHARDT!

WICHTIG: Wir möchten aus gegebenen Anlass alle Personen bitten, die mit der ehemaligen Mitarbeiterin der Tierhilfe Odena e.V., Frau Annette Ehrhardt, in Kontakt standen - Hunde in Pflege übernommen oder adoptiert haben und Schutzgebühren bezahlt haben - sich mit uns in Verbindung zu setzen. Vielen Dank!

Kontakt Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel.: 0228/8508315 (bitte ab: 20.00 Uhr)

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, das wir KEINEN Ihnen anvertrauten Schützling aus seinem neuen Zuhause holen werden! Wir sammeln Informationen zu Vermittlungen und Verträgen, die mit Frau Annette Ehrhardt geschlossen wurden!

ZUR INFORMATION: Die an Frau Ehrhardt für einige adoptierte Hunde bezahlten Schutzgebühren sind nachweislich nur zu einem geringen Teil an die Tierschutzvereine oder Tierschützer in Spanien zurückgeflossen!

Tierheime und Tierschützer in Spanien, von denen Frau Ehrhardt Tiere übernommen hat beklagen, dass sie die besprochene Bezahlung für das Impfen, den Mikrochip, die EU-Papiere (wir sprechen hier lediglich von ca. 45 Euro pro Hund) NICHT erhalten haben! Die Transportkosten von Euro 65,00 sind anscheinend bezahlt worden, wohin aber die Differenz geflossen ist (250 Euro Schutzgebühr - 65,00 Euro Transportkosten = 185 Euro Differenz pro Hund!!!) ist unklar und sollte von den Betroffenen hinterfragt werden. Scheint Frau Ehrhardt das Geld für eigene Zwecke einzusetzen? Die Tierheime in Spanien bleiben auf ihren Kosten sitzen. Damit fehlt viel Geld für Futter und wichtige Tierarztbesuche, um den Tieren zu helfen! Jeder Cent ist wichtig und ohne dieses Geld ist Tierschutz vor Ort unmöglich. Wofür Frau Ehrhardt laut ihren Behauptungen im Sinne des Tierschutzes die Schutzgebühren und Spendengelder einsetzt, bleibt unklar, solange sie keine Belege darüber herausgibt und veröffentlicht!



Frau Ehrhardt arbeitet jetzt verstärkt auch mit kroatischen Hunden.

Vorsicht ist gemäß der Kriterien für redlichen Tierschutz auch bei dieser Webseite geboten:
daggis-hunde.beepworld
(Update 9.1.2010)


Frau Ehrhardt hat sich jetzt auf die Vermittlung von Hunden aus Ungarn spezialisiert. (Update 04.1.2009)


Kann es sein, dass eine Verbindung zwischen AE und CC besteht? Unsere Stellungnahme wegen der Abänderung dieses Threats: Man hat uns mit straf- und zivilrechtlichen Schritten gedroht, wenn wir Namen oder die Screenshots weiter veröffentlichen. Wir beugen uns dem nicht aus Angst, denn die angedrohten rechtliche Schritte sind nicht halt- und durchsetzbar. Aber der Klügere diskutiert nicht. Unser Energie brauchen wir für andere, wichtiger Dinge. Es gibt genug im Internet über CC nachzulesen, auch ohne auf unsere Webseite googlen zu müssen.
(update 29.10.2009)


Das Recht nicht gleich Gerechtigkeit sein kann, erlebt man immer wieder - aber wer zwischen den Zeilen liest, versteht: - Einstellungsbescheid Staatsanwaltschaft -