Kostenexplosion im Tierheim

Auch vor einem Tierheim macht die "Krise" nicht halt.  Und in Spanien hängt "la crisis" ein wie ein Damoklesschwert über so vielen persönlichen und wirtschaftlichen Faktoren...

Wir haben jetzt auch die leidvolle Erfahrung gemacht, dass unser Tierheim von dieser "Krise" bedroht ist  und dass die wirtschaftlichen Faktoren, die  für den Erhalt des Tierheims notwendig sind, ins Wanken kommen.

Aufgrund der "Krise" sind spanische Komunen nicht mehr bereit, finanzielle Mittel an private Tierschutzvereine oder privaten Tierheimen zur Verfügung zu stellen. Was schon vorher schwierig war, ist jetzt in vielen Regionen schier unmöglich geworden - so auch in Lleida. Somit kämpft unser Tierheim mit den eigenen, geringen finanziellen Kräften dafür, dass es den Tieren an nichts fehlt, dass sie gut versorgt sind und - das ist mit das Wichtigste - dass ausreichend Futter und tierärtzliche Versorgung stattfinden kann.

 Durch die großzügige Spendenbereitschaft von Euch und auch von Fressnapf konnten wir in den letzten Monaten regelmässig große Mengen Futter zum Tierheim bringen - was die Versorgung der Tiere gewährleistet! Nicht nur das, es ist auch hochwertiges Futter, was natürlich nicht nur satt macht sondern auch das Immunsystem stärkt, Gelenke, Knochen, Fell und Energiehaushalt viel besser versorgt! Vorbei sind die Zeiten - als man die Tiere bei Futtermangel mit Brot satt machen musste. Zumindestens im Moment!

 Aber was fehlt ist Geld. Uns ist es auch nicht leicht, immer das Thema Geld anzusprechen - aber als ehrenemtliche Helfer und im Rahmen eines Vereins ist es nicht einfach, Geld zu erhalten um den Betrieb des Tierheims sicherzustellen. Das ist schon in Deutschland schwer. Im Ausland fast unmöglich, angesichts der stetig steigenden Zahl der Tiere, die zu versorgen sind.

Und am schwersten leiden wir unter den hohen Tierarztkosten, die schon alleine für die Ausreise unserer Hunde nach Deutschland anfallen. Da wir seriöse Tierschutzarbeit leisten, ist uns z.B. sehr wichtig, dass alle Tiere noch vor der Ausreise in Spanien den sogenannten Mittelmeercheck erhalten - einen Bluttest, der Aufschluß über den Status der Tiere in Hinblick auf Leishmaniose, Erlichiose, Babesiose gibt, mit großem Blutbild und Proteinogramm.

Wir wollen Ihnen die Kosten transparent machen, die für unsere Hunde aufgewendet werden müssen, damit sie nach Deutschland ausreisen können:

  • Kastrationskosten Weibchen: 130,00 €
  • Kastrationskosten Rüde: 75,00 €
  • Microchip: 6,00 €
  • EU-Ausweis: 9,45 €
  • Tollwutimpfung: 9,00 €
  • Bluttest Mittelmeerkrankheiten: 67,00 €
  • Großes Blutbild + Proteinogramm: 50,00 €

Da muss man kein Rechengenie sein um herauszufinden, dass wir mit den Schutzgebühren von 290,00 € es niemals schaffen werden, die Kosten zu decken - zumal für die Ausreise noch 75,00 € Transportkosten zu bezahlen sind. Denn da sind ja noch viele andere Kosten, die für die Tiere im Tierheim anfallen, bis sie überhaupt erst vermittelt werden können ... und das mitunter über Jahre ....

Ok, wir wollen nicht jammern! Wir freuen uns über jede Seele, die gut vermittelt ist und in Deutschland, Österreich oder Schweiz ein neues Zuhause findet. Wir haben wirklich tolle Vermittlungen mit super lieben Adoptanten, die unseren Hunden eine schöne Zukunft bieten - Liebe, Zuneigung, alles, was sie bisher nicht haben konnten und nie gehofft hatten, zu bekommen.

Aber wir müssen dieses Problem lösen!

Wir sind auf der Suche nach Lösungen! Nach Ideen, wie wir hier helfen und die finanzielle Situation entkrampfen können!

Eine Idee ist es, Patenschaften einzuführen - wenn sich ein Pate findet, der für ein Tier seinen Wahl die Patenschaft übernimmt und mit einer finanziellen Unerstützung die Ausreise oder den Bluttest ermöglicht! Das kann mit 5,00 € im Monat genaus effektiv sein, wie mit einer größeren Summe!

Vielleicht aber habt Ihr auch noch andere Ideen, wie wir effektiv diese Situation ändern können?

Falls ja, scheut Euch nicht uns anzuschreiben, z.B. an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!

Wir sind für alle Anregungen dankbar!