Helfen auch Sie!

Seit 2005 bieten wir Tieren ein Zuhause.
Helfen Sie uns, damit wir den Tieren helfen können.

Wir betreiben Tierschutzarbeit, Auslandstierschutz, Tierrechtsangelegenheiten und Tierschutz-Projekte.

Mitstreiter gesucht!

für die aktive Vermittlung unserer Hunde!

Bei Interesse freuen wir uns auf Kontaktaufnahme!

 

 

Kontakt

Tierhilfe Odena e.V.
Kirchstraße 13
56290 Beltheim
info[at]tierhilfe-odena.de

Unsere Vierbeiner ...

Im Frühjahr 2017 erhielten wir eine Hilfeanfrage aus Andalusien, vom Tierheim "Dejan Huella". Im März 2017 begab sich der Vorstand des Vereins vor Ort um persönlich Kontakt mit dem dortigen Tierheim aufzunehmen und um die konkreten Hilfemaßnahmen zu besprechen. Wir beschlossen, nun auch dieses Tierheim zu unterstützen.

Das Tierheim befindet sich in Montilla, in der Nähe von Cordoba. 90 Fahrminunten von Malaga entfernt. Das Tierheim war bis Ende letzten Jahres eine sogenannte Perrera. D.h. es wurden bis dahin nach Ablauf der Frist Hunde eingeschläfert. Der Verein Dejan Huella hat dieses Gelände nun übernommen mit der Auflage, alle Hunde, die abgegeben oder auf der Straße gefunden werden, aufzunehmen. Dafür müssen sie keine Pacht bezahlen und wenn Geld in der Stadtkasse übrig ist, bekommen sie auch Futter gestellt. Die erste tierärztliche Untersuchung und kleinere Verletzungen werden kostenlos gemacht, alles weitere muss vom Verein bezahlt werden.

Derzeit leben dort ca. 96 Hunde, die meisten jedoch unkastriert. Deshalb führen wir seit 2017 regelmässig einmal im Jahr unsere Kastrationsaktion mit einem schweizer Ärzteteam durch.

Dejan3

 

Die Regenbogenbrücke....

... eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken, und es ist warmes schönes Frühlingswetter. Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht. Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß.

Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.

Die Füße tragen es schneller und schneller. Es hat Dich gesehen.

Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Dein Gesicht wird geküßt, wieder und wieder, und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

(Autor des englischen Originaltextes ist Paul C. Dahm; Übersetzung von Christel Wysocki)

Leider mussten auch wir ein paar unserer geliebten Vierbeiner über die Regenbogenbrücke gehen lassen!